• Gemeinde Zwiefalten

      Schützenkreis Lichtenstein

      Schützenbezirk Neckar

      Württembergischer Schützenverband

      Deutscher Schützenbund

      Bund Deutscher Schützen


      Achalmritterschaft Reutlingen
    • Jahreshauptversammlung 2019

      Die Vorstandschaft der Zwiefalter Schützen konnte bei ihrer diesjährigen Hauptversammlung auf ein gelungenes Jahr 2018 zurückblicken. Die langjährigen Umbaumaßnahmen in denen der Kleinkaliberschießstand in eine großkalibertaugliche Anlage umgewandelt wurde, konnten endlich abgeschlossen werden. Zufrieden konnte Oberschützenmeister Samuel Fischer auch mit der Mitgliederentwicklung sein. Mit 20 Neuaufnahmen war das vergangene Jahr das zuwachsreichste seit langem.

      Die vielen neuen Mitglieder spiegelten sich auch im Bericht von Sportleiterin Jennifer Sembritzki wieder. So war der Verein bei den vergangenen Ligawettkämpfen mit sechs Mannschaften vertreten. Die erfolgreichste war hierbei die Kleinkalibermannschaft, welche sich den ersten Platz der Kreisliga sichern konnte. Auch in der Einzelwertung überzeugten die KK-Schützen: Sonja Ortner und Tina Sembritzki belegten nach sechs Wettkämpfen gemeinsam, ringgleich den ersten Platz. Die Sportpistolenmannschaft hat ihr selbst gestecktes Ziel, den Aufstieg in die Bezirksliga, dagegen leider verfehlt und musste sich mit einem zweiten Platz zufrieden geben. Bei den Bezirksmeisterschaften war der Verein mit acht Teilnehmern vertreten. Die besten Schützen waren hierbei Samuel Fischer, der den ersten Platz in der Disziplin GK inter. 100m erzielte, und Sonja Ortner, die den zweiten Platz in der Disziplin KK-liegend 60 Schuss belegen konnte. Bei den Kreismeisterschaften 2019, welche schon im Oktober letzten Jahres geschossen wurde, rückte Zwiefalten mit 23 Teilnehmern an welche insgesamt 5 Kreismeistertitel, 4 zweite, sowie 2 dritte Plätze erreichen konnten. Die Titel gingen an Tina Sembritzki, Fredi Sembritzki und Karl Bauer. Außerdem konnte sich die Sportpistolenmannschaft in der Altersklasse „Herren 2“ durchsetzen und den ersten Platz belegen.

      Der stellvertretende Bogenleiter Gerhard Lier konnte mit seinem Bericht die positive Entwicklung fortzeichnen. Im letzten Jahr konnte der Verein in jeder Altersklasse mindestens einen Start bei den Meisterschaften vermelden. Die erfolgreichsten Schützen waren hierbei Felix Gerster, der in der Schülerklasse C Bezirksmeister wurde, sowie Gerhard Lier, welcher in der Klasse Senioren 2 ebenfalls Bezirksmeister wurde. Abseits des Wettkampfbetriebs war die Abteilung Bogen auch wieder sehr umtriebig. Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltungen von Pfrostetten und Hayingen wurde wieder ein umfangreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt bei dem sich 36 Kinder beteiligten. Auch ein Besuch von der Kripo Stuttgart mit 20 Beamten auf dem Bogenplatz in Zwiefalten stand im letzten Jahr auf dem Programm. Ein weiteres wichtiges Ereignis war der diesjährige Landesjugendtag in Engstingen. Da die dortige Schützengilde selbst über keine Bogenabteilung verfügt, übernahmen die „Zwiefalter Albschützen“ die Organisation des Bogenprogramms. Hierzu zählte auch die Durchführung des Landesjugendkönigsschießens. Bester Schütze des Vereins war dabei Samuel Halangk, der den dritten Platz belegen konnte.

      Der Höhepunkt der Versammlung bildete die Inthronisierung des Königshauses. In diesem Jahr stellten sich 19 Schützen dem Wettkampf um die Königswürde. Mit dem besten Tiefschuss konnte sich Robert Rapp gegenüber seinen Mitbewerbern durchsetzen und wurde vor den anwesenden Mitgliedern zum Schützenkönig gekrönt. Ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse beim Königsschießen erzielten Tobias Müller und Birgit Thun, beide wurden dem König als Ritter zur Seite gestellt.


      Den Ehrungen folgten die diesjährigen Wahlen. Jennifer Sembritzki und Andreas Rapp wurden in ihren Ämtern als Sport- bzw. Jugendleiter für zwei weitere Jahre bestätigt. Auch mit der Arbeit von Schatzmeister Robert Rapp und Schriftführer Jochen Hinz zeigten sich die versammelten Schützen zufrieden und wählten sie für jeweils eine weitere Amtsperiode. Nachdem Bogenleiter Manfred Melchert aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte wurde Alexander Heusel als Nachfolger vorgeschlagen. Er nahm bereits im vergangenen Jahr eine zentrale Rolle bei der Trainingsgestaltung und Wettkampforganisation ein, und konnte damit seine Vereinskameraden überzeugen ihm ihr Vertrauen zu schenken. Er wurde einstimmig zum neuen Leiter der Abteilung Bogen gewählt.

      Im Anschluss nutzte Bürgermeister Matthias Henne die Gelegenheit um das Wort an die Versammlung zu richten. Er bedankte sich zunächst für die gute, wenn auch nicht immer einfache Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Zwiefalten und gratulierte den Teilnehmern der Meisterschaften zu ihren guten Ergebnissen. Anschließend brachte er weitere gute Neuigkeiten für den Verein mit, denn die lang geplante Erneuerung der Zufahrtstraße zum Schützenhaus stehe nun endlich kurz vor der Realisierung. Ebenfalls sei die Gemeinde dabei gerade dabei den Problemen mit der Straßenbeleuchtung endlich Herr zu werden.

      Doris Müller nutzte zum Abschluss der Versammlung noch einmal die Gelegenheit auf das in diesem Jahr noch geplante Schützenfest zum 90-jährigen Jubiläum aufmerksam zu machen. Sie warb dabei noch einmal nachdrücklich um Mitarbeiter, Helfer und Spender für die Veranstaltung.